PINGUIN . Gesichter_ PERSÖNLICHKEITEN & DIE VERBINDUNG ZUM PINGUIN Entdecke unsere Gesichter Sound aktivieren Erzieherin Kirsten van Mark Weiter » Der PINGUIN ermöglicht mir, meine ersten Berufserfahrungen zu sammeln. Ich kann mich vielseitig ausprobieren – was mir Sicherheit gibt. Die fröhliche und ehrliche Art der Kinder ist ansteckend – da kommt keine schlechte Laune auf, sondern jedes mal ein Lächeln« Koch , Betreiber des „Soppenhuus“ & „elk un een“ Uwe Onken Weiter » Seit Februar 2015 bekommt die Kindertagesstätte jeden Tag die Mittagsverpflegung durch die Küche im elk und een. Mein Grundsatz lautet: Immer lecker, frisch, regional , saisonal und nachhaltig – so muss das Essen für die Kinder sein, damit es schmeckt! « Elke Weerda Erzieherin und stellvertr. Leitung Weiter » Was mich mit dem PINGUIN verbindet? Liebe! Ich liebe es ein PINGUIN zu sein. Vor 30 Jahren durfte ich mein Anerkennungsjahr in dieser Einrichtung machen. Nach beruflichen Aufenthalten in Hamburg und Berlin zog es mich in die Heimat zurück - und zum PINGUIN! « Mutter Manuela Roll Weiter » Der PINGUIN hat uns den Berufswechsel und damit verbundenen Umzug nach Aurich ermöglicht. Wir haben dadurch mehr Lebensqualität und Zeit zu viert gewonnen. Danke « Verwaltungskraft Johanne Wilts Weiter » Der Empfang ist mein Ankerplatz. Meine Konfliktlösungsstrategie: „Nüdschanix“ . Kinder erfrischen mein Leben und erfreuen mein Herz. « Dipl. Betriebswirt & Vater Gerd Eiting Weiter » Mit der PINGUIN . Kindertagesstätte verbinden wir die Gewissheit, dass unsere beiden Söhne in liebevollen Händen sind. « Erzieherin Sontka Meenken
Weiter » Ich konnte meine beruflichen Ziele in diesem Kindergarten verwirklichen und erweitern.
Die Gestaltung und Mitwirkung an immer wieder veränderbaren Prozessen ist für mich ein wichtiger Bestandteil meiner pädagogischen Arbeit «
Mieke Matthes-Meyendriesch Pressesprecherin PINGUIN Weiter » Die PINGUIN- Kindertagesstätte bedeutet für mich am Mittag ein glückliches Kind abzuholen! Was will man mehr?! « Mutter und Erzieherin Katrin Weber Weiter » Ich bin glücklich diesen beruflichen Weg als Erzieherin eingeschlagen zu haben. Er erfüllt mich sehr und ich freue mich, dass ich durch meine Energie, meinem Spaß und meiner Motivation die Kinder mitreißen kann. « Erzieherin Marina Casjens Weiter » Im letzten Jahr habe ich den praktischen Teil meiner Ausbildung im PINGUIN gemacht und gemeinsame Projekte mit den Kindern gestaltet. Nun bin ich ein fester Bestandteil dieser Einrichtung und des Kindergarten-Teams. « Krippenfachkraft Ramona Janßen Weiter » Der PINGUIN ist nun mein Hafen, den ich nach einem Jahr - Work and Travel in Australien – erreicht habe. Aurich ist für mich eine liebenswerte Stadt, die mich zu dem Entschluss gebracht hat, meinen Heimatort Esens zu verlassen, um in Aurich zu Fuß zu fassen und dann natürlich bei den PINGUINEN « Erzieherin Sandra Heße Weiter » Die Welt zu erforschen – mit den Kindern ist für mich ein wichtiger Bestandteil der päd. Arbeit.
Es ist immer wieder spannend wie auch wir Erwachsene die Welt mit Kinderaugen neu begreifen können. Die Logik der Kinder ist verblüffend! «
Vater & Marktleiter Jens Paschant Weiter » In dieser Einrichtung sind Eltern zum Mithelfen aufgefordert. Während der Frühjahrsgartenaktion habe ich mit anderen Vätern und Müttern das neue Gewächshaus aufgebaut. Eine Herausforderung - die aber auch Spaß gemacht hat. Ein Nebeneffekt – man lernt bei diesen gemeinsamen Aktionen auch viele andere Eltern kennen. « Vater & 2.Vorsitzender des PINGUIN Holger Kleen Weiter »Seit mein erster Sohn den PINGUIN besuchte – das war noch in der Kirchdorfer Straße – war es mir wichtig aktiv an der Gestaltung des Elternvereins teilzunehmen. Die Planung der neuen Kindertagesstätte bot auch mir als Elternteil und Vorstandsmitglied eine intensivere Auseinandersetzung mit der Konzeption und den Zukunftsperspektiven des PINGUIN. « Leiter PINGUIN Hort Frank Meyer Weiter »Für den PINGUIN habe ich mich aus verschiedenen Gründen entschieden. Ich hatte die Möglichkeit die Arbeit und Konzeption für den Hort neu aufzubauen. Außerdem wollte ich gerne Teil eines großen Teams werden und sein. Der „neue“ Pinguin (neues Gebäude und Vergrößerung) waren für mich ein großer Pluspunktmeiner Entscheidung. Ich wollte immer in einer großen und modernen Einrichtung arbeiten.« Sachgebiet Hochbau/Gebäudeunterhaltung
Stadt Aurich
Elke Seehusen Weiter »Die Planung des Gebäudes und des Außenbereiches des Gesamtobjektes Familienzentrum war eine Herausforderung. Die Wünsche und Anliegen der Betreiber Familienzentrum, Jugendamt, Mütter- und Frauenzentrum und PINGUIN galt es unter einen Hut zu bekommen. Das Interessante für mich war, dass in der Außenplanung auch die Kinder beteiligt wurden. Sie haben das größte Spielgerät aus unterschiedlichen Vorschlägen - durch eine Abstimmung in der Einrichtung - ausgesucht, die später auch ihren Platz dort gefunden hat. «
Tischlermeister
Feng Shui Berater
Ulrich Wordtmann Weiter »Das Konzept, das wir gemeinsam hier entwickelt haben, kommt auch heute, bei allen noch gut an. Sogar als Besucher spürt man sofort, dass sich alle wohlfühlen. Die Erzieherinnen und Erzieher sind jedes Mal erfreut wenn ich als Planer wieder reinschaue, wir haben ein fast freundschaftliches Verhältnis und das freut mich sehr «
PINGUIN Reinigungs-Team Weiter » Obwohl wir erst dann kommen, wenn die meisten Kinder nicht mehr in der Einrichtung sind, kennen uns die Kinder und auch wir kennen die Kinder. Wir fühlen uns als Mitarbeiter in dieser Einrichtung angenommen und respektiert «
Go to Top
Don`t copy text!
Du hast eine Frage? Suche in unseren Kurzinfo´s